Neurographik

Löse Deine Probleme in 7 Schritten mit Neurographik

Heute möchte ich Dir ein paar Fragen stellen:

Wie löscht Du nicht dienliche Glaubenssätze? Wie gewöhnst Du Dir Gewohnheiten ab, die Dir nicht gut tun? Wie gehst Du mit Deiner Wut und Deinem Ärger um? Kurz gesagt: Wie veränderst Du Dein Leben und erschaffst Dir das Leben, das Du Dir wünschst?

Belässt Du es bei der reinen Mindset-Arbeit? Bekommst Du damit die Ergebnisse, die Du möchtest? Wenn ja, dann war´s das schon hier. Lies nicht weiter, Du hast ja schon Deine Methode gefunden.

Solltest Du aber das Wort Mindset nicht mehr hören können oder Dir stellen sich bei diesem Wort die Haare auf, dann ist dieser Artikel genau das Richtige für Dich!

“Meine” Methode schaltet den Kopf aus

Jetzt stelle ich Dir eine neue Methode vor, Deine Glaubenssätze, Gewohnheiten sowie Deinen Ärger und Deine Wut zu bearbeiten.

“Meine” Methode ist die Neurographik. Mir gefällt diese Methode so gut, weil sie funktioniert, ohne zu denken. In fünf von sieben Schritten ist es nämlich wichtig, Deinen Kopf außen vor zu lassen und nur intuitiv zu zeichnen. Trotzdem ist es wichtig, Deine Gedanken während des Zeichnens zu beobachten, denn sie können Dir wichtige Informationen über Dein Problem geben, ebenso wie Deine Emotionen und Körperempfindungen.

Neurograhik Entladung zeichnerische Problemlösung 2

Hier gehe ich gezielt auf den ersten Algorithmus der Neurographik ein. Die Grundlagen kannst Du in meinem Artikel: Was ist eigentlich Neurographik? nachlesen.

7 Schritte zu Deiner Problemlösung mit Neurographik:

  1. 1
    Benenne Dein Problem und setze eine Intention
  2. 2
    Entlade die Energie hinter Deinem Problem (spezifisch für den 1. Algorithmus)
  3. 3
    Harmonisiere Dein Problem und runde es ab
  4. 4
    Stelle Dein Problem in einen neuen Kontext
  5. 5
    Schließe es an die universelle Energie an
  6. 6
    Entscheide, was das wichtigste Element in Deinem Bild ist
  7. 7
    Finde Deine Bedeutung des Bildes für Dein Problem

Neurographik ist eine kreative Transformations-Methode, die Dir hilft, Deine Probleme kreativ zu lösen.

Mit dem Algorithmus #1, dem sogenannten Basis-Algorithmus, kannst Du Einschränkungen oder Beschränkungen in Deinem Leben auflösen oder entladen. Dieser Algorithmus heißt auch Entladung oder Ausbruch. Es werden wörtlich genommen die Energien, die hinter Deinen momentanen Problemen liegen “entladen”. Die Energie, die diese Probleme aufrechterhält wird auf das Papier gebracht und anschließend entschärft.

Schritt 1:
Der Schritt 1 ist wie in jeder anderen lösungsorientierten Methode: Finde eine klare Intention für Deine Arbeit. Im ersten Algorithmus, der Entladung, geht es darum, etwas aufzulösen, etwas loszuwerden oder auch etwas zu bearbeiten, das Dich einschränkt in Deinem Leben. Eine Fragestellung könnte zum Beispiel sein, den Glaubenssatz "ich habe es nicht verdient, glücklich und erfolgreich zu sein" aufzulösen. 

Aus der Traumaforschung wissen wir, dass es wichtig ist, das Problem oder Thema noch einmal auf eine sanfte Art und Weise zu aktualisieren bzw. ins Bewusstsein zu bringen. Deshalb kann es sinnvoll sein, vor dem zeichnen, ein paar Minuten aufzuschreiben, was Dir zu dem Thema, das du verändern möchtest, alles einfällt.

Schritt 2:
Im Schritt 2 entlädst Du die Energie die sich hinter Deinem Problem angesammelt hat und dieses aufrecht erhält auf das Papier.
Ich habe in meiner Ausbildung immer gehört, dass wir das Problem entladen oder die Energie des Problems entladen. Aus meiner Perspektive ist es sinnvoller die Energie hinter dem Problem zu entladen. Mit dieser Absicht ergeben sich erfahrungsgemäß noch deutlich kraftvollere Prozesse, da sich die Energie hinter den Problemen anstaut und manchmal auch mehrere Probleme gleichzeitig aufrecht erhält. Wenn Du das für Dich so benennst und auch ausführst, bringst Du noch viel mehr zum Rollen und in Bewegung als mit einer Entladung des Problems.

Schritt 3:
In diesem Schritt harmonisierst Du Deine Striche der Entladung auf dem Papier. Du entschärfst praktisch die Linien, die sich meist chaotisch über das Papier verteilen.
Diese Entschärfung heißt in der Sprache der Neurographik “neurographieren” und meint abrunden und in Harmonie bringen. Alle Kreuzungspunkte werde abgerundet. Eine genaue Anleitung, wie das geht findest Du hier.

Schritt 4:
Im nächsten Schritt integrierst und vereinfachst Du Dein Problem. Du stellst es in einen größeren Zusammenhang und gibst ihm zeichnerisch eine neue und andere Bedeutung. Im NLP gibt es den Begriff des Reframing, was so viel bedeutet wie in einen anderen Rahmen stellen oder dem Problem eine andere Bedeutung zuweisen. So etwas ähnliches geschieht in der Neurographik in diesem Schritt. Das jetzt schon auf dem Papier veränderte Problem wird in einen Hintergrund eingebunden und damit in einen neuen Kontext gestellt

Neurographik Entladung

Es wird eingebunden in ein harmonisches Netz und bekommt eine “neue” Farbe und eine neue Form. Diese neuen Formen zeichnest Du ein, wenn Du diese siehst und oder Du verbindest verschiedene Flächen Deiner Zeichnung mit einer gemeinsamen Farbe. Auch so entstehen Vereinfachungen und klarere Strukturen in Deinem Bild. Diese Vereinfachung verändert Dein Problem und hilft Dir im letzten Schritt des Algorithmus, die Bedeutung des Gezeichneten zu finden.

Schritt 5:
Jetzt zeichnest Du dickere Linien durch Dein Bild, die sogenannten Feldlinien. Die Feldlinien schließen Dich und Dein Problem an das Universum an und geben ihm universelle Energie. Gleichzeitig geben die Feldlinien den Formen und Farben des Bildes Halt. Sie stellen Dein Problem in einen universellen Zusammenhang, mit der damit verbundenen Kraft und Stärke.

Schritt 6:
Der letzte zeichnerische Schritt ist die Fixierung. Da löst Du auch noch einmal zeichnerisch intuitiv die Frage: “Was ist denn nun das Wichtigste in meinem Bild?” Welches Element oder welcher farblich zusammengehörige Teil ist das Wichtigste in der kompletten Zeichnung? Dieses Element oder diesen Teil rahmst Du dann dick mit Farbe oder Schwarz ein, so dass das Element oder der Teil beim ersten Hinsehen sofort ersichtlich ist.

Neurographik Problem Entladung

Schritt 7:
Im letzten Schritt darfst Du wieder Deinen Kopf einschalten. Du betrachtest Dein fertiges Bild und fragst Dich, was v.a. die fixierte Figur für eine Bedeutung für Dein Problem hat. Was erkennst Du aus diesem Bild für Deine Problemlösung?

Manchmal ist dieser Schritt sofort klar. Vielleicht sind Dir ein paar Gedanken dazu schon während des Zeichnens gekommen. Das ist wunderbar.
Manchmal lässt sich die Bedeutung auch Zeit. 

Hier hat es sich bewährt, das Bild über eine Nacht liegen zu lassen und am nächsten Morgen noch einmal intensiv zu betrachten und auf Dich wirken zu lassen. Meistens kommt dann ganz spontan eine Bedeutung in Dein Bewusstsein und Du erkennst, was Deine nächsten Schritte sind, um Dein Problem auch in der Realität zu lösen.

Diese sieben Schritte sind in jeder neurograpischen Zeichnung obligatorisch. Pavel Piskarev, der Begründer der Neurographik, hat durch seine große Erfahrung in vielen Disziplinen da wirklich eine Struktur und eine Abfolge geschaffen, die große Veränderungsprozesse in Gang bringen kann. 

Verändere Dein Leben intuitiv und nachhaltig

Mich persönlich beeindruckt vor allem, dass der überwiegende Teil des Transformationsprozesses intuitiv abläuft und nicht vom Bewusstsein gesteuert wird. Denn aus meiner Sicht sind nur Methoden wirklich effektiv, die neben dem Bewusstsein auch das Unterbewusstsein mit in den Veränderungsprozess einbeziehen. Denn nur, wenn Du auf unterbewusster Ebene etwas veränderst, verhinderst Du, dass Dir Dein Unterbewusstsein dazwischen funkt. Zudem passiert das ja immer dann, wenn Du es am wenigsten gebrauchen kannst. Wenn es nur eine bloße Entscheidung Deines Bewusstseins bräuchte, Dein Verhalten zu verändern, dann hättest Du es doch schon längst getan. 

Mit der Neurographik geht Veränderung einfach und spielerisch. Und gleichzeitig macht es auch noch richtig Spaß, das Leben zu erschaffen, das wirklich Deines ist.

Probiere diese Art der Problemlösung aus! Es lohnt sich!

Probiere die Neurographik kostenlos selbst aus und erfahre, wie Du Dich damit in das Leben zeichnen kannst, das du leben möchtest!

Zeichne Dich mit Neurographik in dein neues Leben

Du bekommst eine genaue Schritt-für-Schritt Anleitung mit Bildern damit Du ganz einfach verstehst, wie eine Neurographik gezeichnet wird.

Vorheriger Beitrag
Dein Platz im Leben: Gibst Du ihm Raum oder bleibt er ein Traum?

2 Kommentare. Hinterlasse eine Antwort

Christine Geiler
18. Juni 2019 18:54

Es ist schön, noch einmal ein paar Details zur Fragestellung zu erhalten. Während des Kurses ist es bei mir etwas untergegangen. Vielen Dank dir, für diese inspirierende Arbeit, mit bewusstem und unbewussten Teilen umzugehen und dadurch die Intuition wieder auszugraben.

Antworten

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte füllen Sie dieses Feld aus
Bitte gib eine gültige E-Mail-Adresse ein.

Menü